Liverpool schlug Burnley mit 0:3 (0:2) und ist mit 12 Punkte weiterhin Spitzenreiter in der Premier League. Gleichzeitig stellte die Klopp-Mannen mit dem 13. Liga-Sieg in Folge einen neuen Klubrekord auf.

Trainer Jürgen Klopp setzte auf die gleiche Startaufstellung, die in der Vorwoche Arsenal an der Anfield Road mit 3:1 bezwang. Trainerkollege Sam Dyche nahm nach der 3:0-Niederlage gegen Sunderland im Ligapokal gleich zehn Änderungen vor.

Gefährlicher Beginn

Liverpool begann von Beginn an wie gewohnt dominant, doch die erste Chance hatten die Hausherren durch Ashley Barnes nur 80 Sekunden nach Anpfiff. Der Angreifer scheiterte jedoch freistehend an Keeper Adrián.

Im Gegenzug scheiterte Mohamed Salah (5.) nach einem Querpass am rechten Pfosten. Burnley-Keeper Nick Pope lenkte mit den Fingerspitzen noch entscheidend ans Metall. Doch anschließend gingen die Gäste durch einen Doppelschlag noch vor der Pause komfortabel in Führung. 

Eine Flanke von Trent Alexander-Arnold (33.) aus rund 25 Metern fand ihren Weg ins Tor. Chris Wood fälschte den Ball entscheidend zum unglücklichen Eigentor ab. Und nur weitere vier Minuten später verteilten die „Clarets“ ein weiteres Geschenk.

Doppelschlag entscheidet Partie

Innenverteidiger Mee spielte einen Fehlpass in den Fuß von Roberto Firmino, der Mané auf die Reise schickte. Der Senegalese (37.) blieb vor dem Kasten eiskalt und erhöhte vor dem Halbzeitpfiff auf 2:0. Es sollte die vorzeitige Entscheidung gewesen sein.

Im zweiten Durchgang kontrollierten die Reds die Partie problemlos und spielten die Zeit souverän runter. Dennoch kam der Champions-League-Sieger zu weiteren Möglichkeiten, doch Salah erwies sich als Egoist. Nach einem feinen Dribbling schloss Salah ungefährlich ab, anstatt auf den freistehenden Roberto Firmino abzulegen (61.).

Eine ähnliche Situation auch in der 83. Minuten, wo der Ägypter Mané nicht bediente, der am Elferpunkt mutterseelenallein stand. Bei der anschließenden Auswechslung Mané, war dieser fuchsteufelswild und beklagte den Egoismus seines Teamkollegen.

Firmino mit Rekord

Nur drei Minuten zuvor machte Firmino (80.) mit dem 3:0 den Deckel drauf. Liverpools Nummer neun feierte seinen 50. Treffer in England höchster Spieklasse. Noch nie der Ligageschichte gelang dies einem Brasilianer. Nach der Länderspielpause empfängt Liverpool am 14. September Newcastle United.

Spielinfos

Tore
0:1 – Wood (33./Eigentor)
0:2 – Mané (37./Firmino)
0:3 – Firmino (80./Salah)

Karten
Fehlanzeige

Premier League
4. Spieltag

Schiedsrichter
Chris Kavanagh

Austragungsort
Turf Moor

Burnley FC
Pope; Lowton, Tarkowski, Mee, Pieters – Lennon, Cork, Westwood, McNeil – Wood, Barnes (73. Rodriguez)

Ohne Einsatz: Hart, Taylor, Drinkwater, Hendrick, Vydra, Long

Liverpool FC
Adrian – Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Robertson – Fabinho, Henderson (Oxlade-71. Chamberlain), Wijnaldum – Salah, Mane (85. Origi), Firmino (85. Shaqiri)

Ohne Einsatz: Kelleher, Gomez, Milner, Lallana

Red Fellas – Man of the Match
Roberto Firmino

Nächstes Spiel
Newcastle United (H)
Premier League – 5. Spieltag
14. September 2019 – 13.30 Uhr