Liverpool hat im Rennen um die englische Meisterschaft nachgelegt und wie. Huddersfield kam in Anfield mit 5:0 (3:0) unter die Räder. Naby Keita eröffnete den Torreigen bereits nach 15 Sekunden, ehe Sadio Mané (23./66.) und Mohamed Salah (45./83.) mit einem Doppelpack in einer einseitigen Partie nachlegten.

Ohne Roberto Firmino (Muskelverletzung) aber dafür mit Daniel Sturridge und Dejan Lovren gingen die Reds in die Partie gegen Huddersfield. Jürgen Klopp nahm insgesamt drei Änderungen in der Startelf vor. Bei Firmino soll es sich um eine Vorsichtmaßnahme handeln sowie auch bei Fabhino, der sich von einer kleinen Gehirnerschütterung erholt.

Traumstart für Liverpool

Kurz vor Anpfiff gab es zu Ehren der verstorbenen Liverpool-Legende Tommy Smith eine Schweigeminute. Und keine 15 Sekunden später ging Liverpool mit dem ersten Ballkontakt 1:0 bereits in Führung.

Huddersfield hatte Anstoß und ließ den Ball bis zu Keeper Lössl durchrollen, dieser spielte zu Stanković, der aber vom Pressing von Keita überrascht wirtke und die Kugel am Sechzehner verlor. Schließlich landete der Ball bei Salah, der wiederum den Guineer bediente und die Aktion mit einem Schuß an den Innenpfosten abschloss.

Die Terriers waren nach dem Rückstand aber alles andere als geschockt und spielten munter mit. Das Team von Jan Siewert stand defensiv besser und erspielte sich nach 15 Minuten sogar zwei Ecken. Mehr war aber für den Absteiger nicht drin.

Mané und Salah erhöhen

Die Hausherren hatten genug gesehen und drückten Huddersfield wieder in die eigene Hälfte. Nach einer überragenden Robertson-Hereingabe stand Mané (23.) in der Box freistehend und köpfte die Reds zur 2:0-Führung. Liverpool zeigte sich effektiv und traf mit jedem Torschuss.

Nach einem wunderschönen Zuspiel von Trent Alexander-Arnold baut Mohaemd Salah (45+1.) mit Halbzeitpfiff mit einem sehenswerten Heber über Lössl die Führung aus. Es war sein 68. Tor im 100. Pflichtspiel.

Mit einem Drei-Tore-Vorsprung ließ Liverpool im zweiten Durchgang nichts mehr abrennen. Das Tempo wurde gedrosselt, auch mit Hinblick auf das Mittwochspiel gegen Barcelona in der Champions League.

Dennoch machten die Klopp-Mannen auch etwas für das Torverhältnis. Zuerst fand Jordan Henderson mit einer Flanke Mané (67.), der mit einem präzisen Kopfball seinen Treffer markierte, ehe auch Sturmkollege Salah (83.) nach einem Robertson-Querpass in den Fünferraum sein 21. Saisontor feierte und die Torschützenliste übernahm. Mané folgt mit 20 auf Platz zwei.

Oxlade-Chamberlain gibt Comeback

Bei allen berichtigen Lobeshymen zu sportlichen Leistung am Rasen, galt das Hauptaugenmerk jedoch Alex Oxlade-Chamberlain. Der Ex-Gunner feierte eine Viertelstunde vor Abpfiff nach einjähriger Verletzungspause sein Comeback. Auch Anfield erhbte sich und hieß den Mittelfeldspieler herzlich willkommen.

Liverpool erfüllte die Pflichtaufgabe mehr als nur deutlich und spielte den Ball zurück zu Manchester City. Das Team von Pep Guardiola gastiert am Sonntagnachmittag in Burnley und könnte nachlegen.

Spielinfos

Tore
1:0 – Keita (1./Salah)
2:0 – Mané (23./Robertson)
3:0 – Salah (45./Alexander-Arnold)
4:0 – Mané (66./Henderson)
5:0 – Salah (83./Robertson)

Karten
Fehlanzeige

Premier League
36. Spieltag

Schiedsrichter
Kevin Friend

Austragungsort
Anfield

Liverpool FC
Alisson – Alexander-Arnold (88. Gomez), Lovren, van Dijk, Robertson – Wijnaldum (75. Shaqiri), Henderson, Keita – Salah, Mané, Sturridge (74. Oxlade-Chamberlain)

Ohne Einsatz: Mignolet, Matip, Milner, Origi

Huddersfield Town
Lössl – Smith, Schindler, Kongolo, Durm – Stanković (81. Pritchard) Hogg, Bacuna – Grant, Mbenza (88. Kachunga), Mounie (65. Löwe)

Ohne Einsatz: Coleman, Diakhaby, Jorgensen, Daly

Red Fellas – Man of the Match
Andy Robertson

Nächstes Spiel
FC Barcelona
Champions League – Halbfinale (Hinspiel)
1. Mai 2019 – 21.00 Uhr