Nach zwei torloses Unentschieden in Folge hat Liverpool wieder auf die Siegerstraße zurückgefunden. Das Team von Jürgen Klopp feierte gegen Watford einen 5:0-Kantersieg und verteidigte gleichzeitig die Tabellenspitze. Dabei erwiesen sich Sadio Mané (9./20.) und Virgil van Dijk (79./82.) als Doppeltorschützen.

Der deutsche Übungsleiter nahm nach dem Nord-West-Derby gegen Manchester United zwei Änderungen an seiner Mannschaft vor. Trent Alexander-Arnold kehrte als Rechtsverteidiger zurück, während James Milner auf Kosten von Jordan Henderson einen Platz im Mittelfeld erhielt.

Divock Origi nahm sich der Rolle des Flügelstürmers an, da Roberto Firmino verletzungsbedingt pausieren musste. Die Devise war vor Anpfiff klar vorgegeben: Verlieren verboten und die Hausherren enttäuschten diesbezüglich auch nicht.

Manés Doppelschlag

Was den Reds in 180 Minuten nicht gelang, gelang Sadio Mané bereits nach nur neun Minuten. Nach einer Flanke von Alexander-Arnold köpfte der Senegalese mit der ersten Chance für Liverpool zum 1:0 ein.

Der 26-Jährige rutschte für Firmino ins Sturmzentrum – und schlug nur kurze Zeit später erneut eiskalt zu. Eine neuerliche Hereingabe von Alexander-Arnold verwertete der Nationalspieler auf spektakuläre Art. Nach einer zunächst unsauberen Annahme überlistete er mit dem Rücken zum Tor Keeper Ben Foster per Hacke. 2:0 (20.). Ein sehenswerter 14. Saisontreffer in Englands Oberhaus.

Ohne jegliche Gegenwehr spiele sich die Gastgeber regelrecht in einen Rausch, doch weitere Tore erzielte der Champions-League-Achtelfinal des FC Bayern München vor Ende des ersten Durchgangs nicht mehr. Die beste Möglichkeit hatte Mohamed Salah (37.), der aus spitzem Winkel aber am Aluminium scheiterte.

Origi trifft

Ohne personellen Änderungen machte Liverpool in der zweiten Halbzeit endgültig den Deckel drauf. Origi schnappte sich in seinem zweiten Starteinsatz der Saison die Kugel und zog unbekümmert in die Box, ehe er mit einem flachen Strahl ins lange Eck auf 3:0 erhöhte (69.). Dabei setzte sich der Belgier gleich gegen drei Gegenspieler durch.

van Dijk darf auch

In der Schlussphase wurde es für Watford bitterböse, da Abwehrboss Virgil van Dijk zum zweifachen Torschützen avancierte. Innerhalb von nur drei Minuten war der Niederländer zweimal per Kopf zu Stelle (79./82.) und schraubte das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe. Trotz Toren des Trios konnte am Ende nur Alexander-Arnold als „Man of the Match“ hervorgehen. Für den Youngster war es die beste Partie der aktuellen Spielzeit 2018/19.

Nach vielen durchwachsenen Leistungen zeigte sich Liverpool seit dem Jahreswechsel wieder von seiner besten Schokoladenseite. Die Leichtigkeit als auch der aggressive Tempofußball und Siegeswille war zurück. Da aber auch Manchester City im Parallelspiel gegen West Ham United durch einen umstrittenen Elfmeter (1:0) auch einen „Dreier“ einfuhr, blieb der Vorsprung bei einem Punkt.

Bereits in drei Tagen geht es für Liverpool direkt weiter. Nachbar Everton lädt im Goodison Park zum 234. Merseyside Derby (17.15/live auf DAZN).

Spielinfos

Tore
1:0 – Mané (9./Alexander-Arnold)
2:0 – Mané (20./Alexander-Arnold)
3:0 – Origi (66./Robertson)
4:0 – van Dijk (79./Alexander-Arnold)
5:0 – van Dijk (82./Robertson)

Karten
Cathcart (79./Gelb)
Masina (82./Gelb)

Premier League
28. Spieltag 

Schiedsrichter
Graham Scott

Austragungsort
Anfield

Liverpool FC
Alisson – Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Robertson – Fabinho, Milner (70. Henderson), Wijnaldum (84. Keita)- Salah, Mané (78. Lallana), Origi

Ohne Einsatz: Mignolet, Camacho, Shaqiri, Sturridge

Watford FC
Foster – Janmaat, Cathcart, Mariappa, Masina – Hughes, Doucoure, Capoue, Pereyra (84. Sema)- Deeney (72. Gray), Deulofeu (73. Cleverley)

Ohne Einsatz: Gomes, Kabasele, Navarro, Quina

Red Fellas Man of the Match
Trent Alexander-Arnold

Nächstes Spiel
Everton FC (A)
Premier League – 29. Spieltag
3. März – 17.15 Uhr