Liverpool hat sich mit einer defensiven B-Elf eine gute Ausgangslage auf das Weiterkommen in der Champions League erspielt. Der Vorjahresfinalist erreichte an der heimischen Anfield Road im Achtelfinal-Hinspiel gegen Bayern München ein 0:0. Für die Münchner ein gefährliches Ergebnis.

Durch die Gelbsperre von Virgil van Dijk und der Ausfälle von Joe Gomez und Dejan Lovren, war Jürgen Klopp gezwungen in der Abwehr notgedrungen Änderungen vorzunehmen. Vor Alisson – der bisher als einziger Akteur jede Minute am Feld stand – positionierten sich Trent Alexander-Arnold, Fabinho, Joel Matip und Andy Robertson.

Im Mittelfeld fiel die Wahl auf Skipper Jordan Henderson, Gini Wijnaldum und Naby Keita. Letzterer überzeugte im Spiel gegen Bournemouth und genießt weiterhin das Vertrauen des Cheftrainers. Im Angriff komplettierten Mohamed Salah, Sadio Mané und Roberto Firmino das altbewährte 4-3-3-System. Der Brasilianer erholte sich glücklicherweise rechtzeitig von einem Infekt.

Bayern-Coach Niko Kovać setzte im Angriff mit Robert Lewandowski, Serge Gnabry und Kingsley Coman ebenfalls auf ein 4-3-3.

Zaghafter Beginn

Das Spiel begann zunächst unspektakulär, beide Mannschaften mussten sich erst finden und tasteten sich zunächst ab. Viele Mittelfeldaktionen bestimmten das Spiel, wobei die Hausherren aggressiver und gefährlicher wirkten.

Nach etwa 13 Minuten hatte Mohamed Salah die erste gute Möglichkeit. Nach einem hohen Ball aus dem Mittelfeld war der Ägypter einen Schritt schneller als Kimmich und Süle und verlängerte mit dem rechten Außenrist auf das Gästetor – doch Bayern-Keeper Manuel Neuer hatte keine Probleme.

Praktisch im Gegenzug prüfte Matip (14.) seinen Torhüter. Nach einer Gnabry-Hereingabe beförderte der Innenverteidiger beim Klärungsversuch die Kugel auf den eigenen Kasten, aber Alisson blockte aus kurzer Distanz und verhinderte damit Schlimmeres.

Partie nimmt Fahrt auf

Spätestens nach dieser Aktion war Bayern da und das Spiel nahm Fahrt auf: temporeich, energiegeladen und teilweise fast wilder Schlagabtausch mit viel Pressing und einigen Fehlern auf beiden Seiten.

Eben in dieser Phase hatte Salah den Führungstor am Kopf. Nach einem halbherzig geklärten Freistoß von der linken Grundlinie flankte Alexander-Arnold hoch und weit vor den Kasten. Der führende Torschützenkönig (25.) kam aus spitzem Winkel zum unbedrängten Kopfball, doch die Kirsche ging etwa einen Meter am Tor vorbei.

Gelb für Kimmich

Mit der Drangphase der Reds kamen nicht alle Akteure am Rasen zurecht. Nach einer Balleroeberung foulte Kimmich (28.) Mané von hinten in die Beine. Dabei verletzte sich der Youngster nicht nur selbst, er kassierte zudem seine dritte Verwarnung in der Königskasse. Eine Karte mit Folgen: Im Rückspiel ist der Rechtsverteidiger gesperrt.

Nur zwei Aktionen später lies Mané (33.) die Chance zur 1:0-Führung ungenutzt. Nach einem Wirrwarr in der Bayern-Box fiel dem Senegalesen das Arbeitsgerät vor die Füße, jedoch schob dieser rechts an Neuer vorbei. Trotz Chancenplus auf seiten der Gastgeber ging es torlos in die Halbzeitpause.

Weder Jürgen Klopp noch Niko Kovač nahmen zur Halbzeit personelle Änderungen vor. Beide Mannschaften fanden nach Wiederanpfiff einen guten Einstieg im zweiten Durchgang. Zunächst scheiterte Lewandowski (53.) an Fabinho, ehe Salah (54.) beim Konterangriff am Fünfer eine Hereingabe verstolperte.

Nach rund einer Stunde war die Partie zwar auf Betriebstemperatur, aber auch nicht mehr. Sowohl Liverpool als auch den Gästen aus München fehlte in den entscheidenden Momenten die Durchschlagskraft. Klopp reagierte in der Schlussviertelstunde und nahm mit James Milner (Keita) und Divock Origi (Firmino) einen Doppeltausch vor.

Für Deutschland weiterhin nichts zu holen

Am torlosen Resultat sollte sich indessen nichts mehr ändern. Schiedsrichter Gianluca Rocchi pfiff nach vier Minuten Nachspielzeit die Partie ab. Gleichzeitig baute Liverpool den ungeschlagenen Rekord gegen deutsche Klubmannschaften in Anfield aus (15 Siege/4 Unentschieden. Das Rückspiel steigt am 13. März 2019 in der Allianz Arena.

Spielinfos

Tore
Fehlanzeige

Karten
Kimmich (28./Gelb)
Henderson (55./Gelb)

UEFA Champions League
Achtelfinal-Hinspiel

Schiedsrichter
Gianluca Rocchi (Italien)

Austragungsort
Anfield Road

Liverpool FC
Alisson – Alexander-Arnold, Fabinho, Matip, Robertson – Henderson, Wijnaldum, Keita (76. Milner) – Salah, Mané, Firmino (76. Origi)

Ohne Einsatz: Mignolet, Moreno, Lallana, Shaqiri, Sturridge

FC Bayern München
Neuer – Kimmich, Hummels, Sule, Alaba – Martinez, Thiago, James (88. Sanches) – Gnabry (90. Rafinha), Coman (81. Ribery), Lewandowski

Ohne Einsatz: Ulreich, Mai, Shabani, Davies

Red Fellas Man of the Match
Fabinho

Nächstes Spiel
Manchester United (A)
Premier League – 27. Spieltag
24. Februar – 15.05 Uhr