Es war ein höchst intensives Spitzenspiel zwischen Manchester City und Liverpool am 21. Preimer-League-Spieltag. Am Ende fügten die „Sky Blues“ den Reds die erste Saisonpleite zu. Nach der 2:1-Niederlage waren nicht viele Akteure bereit ans Mikrofon zu treten. Die Stimmen zum Spiel.

Gini Wijnaldum

„Ich denke, wir haben vielleicht nicht alles abgerufen, um einen Punkt zu holen oder gar zu gewinnen. Wir wussten natürlich auch schon vorher, dass es ein sehr hartes Spiel werden wird. Wir hatten bei unseren Möglichkeiten aber nicht das nötige Glück. Es hätte durchaus in beide Richtungen gehen können. Wir hätten gewinnen, Unentschieden spielen oder verlieren können.“

„Am Ende war das Pech auf unserer Seite und City hat das Spiel gewonnen. Wobei ich sagen muss, dass auch wir im Laufe der Saison Glück bei Toren hatten, aber heute sollte es nicht sein. So ist eben Fußball. Manchmal gibt es Spiele, in denen du mit wenigen Chancen Tore erzielst. Wir können verlieren, müssen jedoch sicherstellen, das Selbstvertrauen beizubehalten und das nächste Spiel zu gewinnen. Wir können nur unsere eigene Leistung kontrollieren und nicht andere Ergebnisse.“

„Wir konzentrieren uns nur auf uns selbst. Wir wollen unsere restlichen Spiele gewinnen. Am Ende der Saison werden wir sehen, wo wir stehen. Wir waren vor dem Spiel nicht mit der Tabelle beschäftigt und wir werden es auch diesmal nicht tun.“

Pep Guardiola (Trainer Manchester City)

„Wir haben ein unglaubliches Team geschlagen. Wir waren von der ersten Minute an herausragend. Wir sind glücklich, dass wir den Rückstand reduzieren konnten. Wir wussten, wenn wir nicht punkten, ist es vorbei. Deshalb haben wir dieses Spiel zum Endspiel erklärt.“

„Ich bewundere alle, die sich für das Team aufopfern. Besonderes jene, die auf verschiedenen Positionen spielen, so wie Laporte. Gegen Mohamed Salah und Sadio Mané zu spielen ist für keinen Spieler auf der Welt ein leichtes Unterfangen. Wir brauchen Sergio in solchen Spielen, seine Qualität macht den Unterschied aus. Sein Abschluss war unglaublich. Liverpool kassiert keine Tore und wir haben gleich zwei erzielt. Wir haben mit Mut gespielt und waren aggressiv. Ich bin sehr glücklich.“

„Wir hatten auch etwas Glück, aber wir hatten auch viele Chancen, um das Spiel vorzeitig zu unseren Gunsten zu entscheiden. Dennoch ist Liverpool noch immer an der Spitze der Tabelle.“

Vincent Kompany (Manchester City)

„Ich mache mir keine Sorgen um das Ergebnis – ich bin von der enormen Leistung begeistert. Wir sind mit einem sehr aggressiven Verhalten ans Werk gegangen. Wir haben alles abgerufen und letztlich gewonnen. Das Ergebnis ist das Ergebnis, aber es liegt immer in den Händen Liverpools.“