Das Spitzenspiel der Premier League zwischen Liverpool und Manchester City endete 0:0-Unentschieden. Damit blieb der LFC auch im vierten Spiel ohne Erfolgserlebnis.

Jürgen Klopp setzte im Vorfeld des Schlagers auf eine sparsame Rotation. Er änderte die Startelf nur auf zwei Positionen. Trent Alexander-Arnold blieb an seinem 20. Geburtstag nur die Zuschauerrolle, die Position auf der rechten Außenbahn nahm Joe Gomez ein. Seinen Spot in der Innenverteidigung wiederum erhielt Dejan Lovren. Die Idee dahinter? Benjamin Mendy und Raheem Sterling auf den Flügeln aufzuhalten.

Ansonsten blieb die Mannschaft gegenüber der 1:0-Niederlage gegen Napoli in der Champions League unverändert. Im Zentrum sollten Jordan Henderson, James Milner und Georginio Wijnaldum den Ton angeben. Im Angriff wirbelte einmal mehr die „Fab Three“ bestehend aus Mohamed Salah, Roberto Firmino und Sadio Mané.

Die Hausherren begannen in der Anfangsphase wie die Feuerwehr – Offensiv mit viel Druck als auch mit dem berühmt berüchtigten Pressing. City hatte kaum Luft zum Atmen. Der amtierende Meister wackelte, vor allem über die linke Seite waren Robertson und Wijnaldum im Dauereinsatz. Liverpool versuchte es auch weiterhin mit Nadelstichen, doch echte Torchancen waren auch nach 15. Minuten Mangelware.

Milner muss raus

Nach und nach nahmen die Reds das Tempo aus dem Spiel und zogen sich etwas zurück. Die Sky Blues befreiten sich vom Pressing und nährten sich von Minute zu Minute dem gegnerischen Tor. Doch auch hier fehlten die klaren Chancen. Die nennenswerteste Aktion war die Auswechslung von James Milner (Fußverletzung/30.). Naby Keita kam für den Routinier ins Spiel – von Rückenproblemen war zum Glück nichts mehr zu sehen.

Die Gäste kontrollierten immer mehr die Partie und Liverpool war aufs verteidigen bedacht. So spektakulär das Spitzenspiel begann, so nahmen vor allem zahlreiche Unterbrechungen den Spielfluss aus der Partie. Das Kräfteverhältnis hatte sich inzwischen völlig neutralisiert – der Sechzehner war für beide Mannschaften tabu. Nach einer taktischen Schlacht ging es nach 45. Minuten schließlich in die Halbzeitpause.

Mahrez mit erster Torchance

Mit Beginn des zweiten Durchgangs liefen die Gastgeber wieder früh an, aber die letzte Konsequenz vor dem Kasten fehlte abermals. Dennoch zeigte sich Manchester durchaus beeindruckt und hatte wiederholt Probleme im Aufbauspiel. Erst in der 62. Spielminute gab es die erste Großchance der Partie. D. Silva brachte das Leder nahezu perfekt in die Lücke, wo Riyad Mahrez als Abnehmer bereits wartete. Der Flügelstürmer zog aus vollem Lauf mit links ab, der Flachschuss ging nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Alisson wäre wohl dran gewesen. Aber die beste Möglichkeit bislang.

City vergibt Elfmeter

Klopp hatte von Angriffstrio genug und brachte in der Schlussviertelstunde Daniel Sturridge für Roberto Firmino – mit der Hoffnung nach vier Halbzeiten endlich eine Torchance für sich verbuchen zu können. Als alles auf ein Remis hindeute, brachte van Dijk fünf Minuten vor Abpfiff Leroy Sané im Strafraum zu Fall. Im Laufduell hatte der Niederländer gegen den Flügelflitzer das Nachsehen. Den anschließenden Elfmeter verballte Mahrez Richtung Erdumlaufbahn.

Am Ende ein gerechtes 0:0-Unentschieden. Damit blieb Liverpool auch im vierten Spiel sieglos, was aber an der Tabellensituation nicht dramatisch viel änderte. Gemeinsam mit Manchester City (Platz eins) und Chelsea (Platz zwei) teilt man sich mit 20 Punkten ungeschlagen die Tabellenführung. Für Liverpool kommt die Länderspielpause bis 20. Oktober nur Recht. Abnutzungserscheinungen waren nach diesem Mammutprogramm die Folge.

Tore
Fehlanzeige

Karten
B. Silva (21./Gelb)
Agüero (56./Gelb)
Mendy (64./Gelb)
Wijnaldum (90. Gelb)

Premier League
8. Spieltag

Schiedsrichter
Martin Atkinson

Austragungsort
Anfield

Liverpool FC
Alisson – Gomez, Lovren, van Dijk, Robertson – Wijnaldum, Henderson, Milner (29. Keita) – Salah, Mané, Firmino (73. Sturridge)

Ohne Einsatz: Mignolet, Matip, Alexander-Arnold, Fabinho, Shaqiri

Manchester City
Ederson – Walker, Stones, Laporte, Mendy – Fernandinho, B. Silva, D. Silva – Mahrez, Sterling (75. Sané), Agüero (65. Jesus)

Ohne Einsatz: Murić, Kompany, Otamendi, Danilo, Foden

Red Fellas – Man of the Match
Virgil van Dijk

Nächstes Spiel
Huddersfield Town (A)
Premier League – 9. Spieltag
20. Oktober – 17.30 Uhr