Freude auf der eine Seiten, Leid auf der anderen: Loris Karius hatte mit Abstand den schwersten stand in Kiew. 

Zwei Slapstick-Einlagen verhalfen Real Madrid unter anderem zum 13. Europapokal ihre Vereinsgeschichte. Nach dem Spiel ging Karius auf die Fans der Reds zu und entschuldigt sich unter Tränen für seine Patzer. Zusätzlch ebente die frühe Verletzung Mohamed Salah den Weg zu Real „La Decimotercera“. Die Stimmen zum Spiel.

Loris Karius

„Ich habe kaum geschlafen. Die Szenen gehen mir immer wieder durch den Kopf. Es tut mir unendlich leid für meine Teamkollegen, für unsere Fans und für das gesamte Trainerteam. Ich weiß, dass ich es mit den zwei Fehlern vermasselt habe und euch alle enttäuscht habe. Es ist noch schlimmer, da wir alle das Gefühl hatten, dass wir Real Madrid schlagen können.“

„Ich möchte die Zeit zurückdrehen, aber das ist nicht möglich. Danke an unsere unglaublichen Fans, die nach Kiew gekommen sind und nach dem Spiel hinter mir standen. Ich halte das nicht für selbstverständlich und es zeigte mir einmal mehr, was für eine große Familie wir sind. Wir werden stärker denn je zurückkommen.“

Mohamed Salah

Es war eine sehr harte Nacht, aber ich bin ein Kämpfer. Trotz der ersten Befürchtungen bin ich zuversichtlich, dass ich in Russland dabei sein werde, um euch alle stolz zu machen. Eure Liebe und Unterstützung geben mir die Stärke, die ich brauche.

Jordan Henderson

Durch die Verletzung von Mo (Salah) hat sich alles im Spiel verändert. Wir hatten zuvor mehr Ballbesitz und Dominanz, anschließend nicht mehr. Wir haben zwar im zweiten Durchgang wieder ins Spiel gefunden, haben allerdings diese Tore bekommen.“

Dejan Lovren

„Es ist schmerzhaft. Es ist schmerzhaft zu beschreiben. Es ist herzzerreißend, um ehrlich zu sein. Wir hätten mehr verdient. Aber am Ende sollten wir stolz auf unsere lange Reise sein. Von Hoffenheim bis ins Finale. Ich bin stolz auf das Team, ich bin stolz auf die Jungs, ich bin stolz auf die Fans, die so lange gereist sind, aber auch die Fans weltweit. Ich bin mir sicher, dass wir nächstes Jahr stärker denn je zurückkommen werden. Und ich verspreche es.“

Virgil van Dijk

„Wir gewinnen gemeinsam und verlieren gemeinsam. Wir geben Loris nicht die Schuld für die Niederlage. Im Leistungssport kann alles passieren, aber es ist einfach schade. Wir sollten jedoch auch stolz sein. Jedes Team in England wäre gerne an unserer Stelle gewesen. Im Endspiel zu stehen ist eine große Sache, auch wenn wir aktuell sehr enttäuscht sind.“

Zinédine Zidane (Trainer Real Madrid)

„Es gibt kein Geheimnis hinter dem Erfolg. Es ist harte Arbeit, die dahinter steckt. Und viel Talent. Wir wissen, dass wir in dieser Mannschaft immer Talente hatten. Es ist eine Mannschaft mit einer großen Begeisterung und Hunger nach Erfolgen. Das hat sie wieder einmal mehr demonstriert. Ins Finale zu kommen, ist für mich am schwersten. Wir haben PSG, Juventus und Bayern geschlagen und jetzt am Ende im Finale Liverpool, das eine spektakuläre Saison gespielt hat.“

Cristiano Ronaldo (Real Madrid)

„Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel werden wird, aber wir wussten auch, dass wir die bessere Mannschaft sind. Ein Finale ist immer schwierig, aber wir haben es geschafft. Wir haben Geschichte geschrieben. Es war eine schöne Zeit bei Real. In den nächsten Tagen werde ich mehr sagen und den Fans antworten, die immer an meiner Seite waren. Wir haben Geschichte geschrieben, aber jetzt genießen wir diesen Erfolg.“

Gareth Bale (Real Madrid)

Mich erst als Einwechselspieler zu bringen, war die Entscheidungs des Trainers. Das Beste was ich tun konnte, war dem Spiel meinen Stempel aufzudrücken. Das Tor war sicherlich mein schönstes. Ich freue mich für die Mannschaft und das ich eine bedeutende Rolle einnehmen konnte.“