Der vorzeitige und direkte Einzug in die Champions League wurde abermals vertagt. Liverpool kam gegen Stoke nicht über ein frustrierendes 0:0 in Anfield hinaus. Demensprechend zeigten sich die Protagonisten im Anschluss der Partie deprimiert. Die Stimmen zum Spiel.

Jordan Henderson

„In der zweiten Halbzeit dachte ich, dass wir den Gegner beherrschen und wir die drei Punkte holen. Wir sind enttäuscht, dass wir nicht getroffen haben. Ich fand die Jungs heute wieder brillant, nur haben wir es einfach verpasst ein Tor zu erzielen.“

„Man muss Stoke an dieser Stelle loben, sie haben wirklich außerordentlich verteidigt. Wir wussten, dass es früher oder später so kommen wird. Immerhin kämpfen sie um den Verbleib in der Premier League. Also haben sie mit allem was sie hatten das Tor blockiert.“

„Aber auf der anderen Seite hatten wir einige Torchancen. Außerdem hätten wir den Elfmeter bekommen müssen – es war Handspiel. Wenn du solche Entscheidungen nicht für dich gepfiffen werden, ist es einfach nicht dein Tag. “

„Wir müssen nun weitermachen. Es gibt noch einige Spiele bis zum Saisonende zu spielen. Am Mittwoch erwartet uns in Rom ein großes Spiel. Es wird schwer genug, aber wir sind bereit.“

Loris Karius

„Wenn wir zuhause spielen, wollen wir natürlich immer drei Punkte holen. Wir wussten, dass es gegen Stoke nicht einfach werden wird. Nun nehmen wir den Punkt mit, befinden uns aber immer noch in einer guten Ausgangsposition. Wir haben noch zwei Spiele vor der Brust und es liegt alles in unseren Händen, also sollten wir uns nicht frustriert an die Sache gehen. Jetzt machen wir weiter – wir haben sehr große Spiele vor uns.“

Paul Lambert (Trainer Stoke City)

„Wir haben gegen eine Mannschaft – die mit einem Fuß im Finale der Champions League steht – auf Augenhöhe gespielt. Außerdem haben sie haben einen der besten Spieler in ihren Reihen und eine Menge Tore in dieser Saison erzielt.“

„Die Jungs haben heute für sich selbst und den Klub ehrenhaft agiert. Ich kann ihnen nichts vorwerfen – sie haben den Spielplan perfekt umgesetzt. Ich bin sehr stolz auf die Jungs. Der Verbleib in der Liga ist natürlich ein schweres Unterfangen, aber wir glauben immer noch fest daran.“

James Milner

View this post on Instagram

#YNWA

A post shared by James Milner (@jamesmilnerofficial) on

Danny Ings

Ragnar Klavan