Zweiter Spieltag in der Champions League-Gruppenphase. Der Liverpool FC muss auswärts gegen Spartak Moskau antreten. Beide Vereine starteten mit einem Remis in die CL-Saison.

Ein fast schon typisch dramatisches Spiel am Wochenende gegen Leicester war die Abschlussprüfung für das heutige Auswärtsspiel gegen Spartak Moskau. Eine 2:0-Führung für die Reds nach 23 Minuten sorgte bei vielen Fans beinahe für Erleichterung, konnte man zuletzt nur in Ansätzen überzeugen, doch auch dieses Spiel wurde abermals zur Nervenprobe. Mit der letzten Aktion in der ersten Hälfte verkürzte Okazaki mehr als fragwürdig auf 1:2 aus Sicht von Leicester. Henderson stellte nach toller Vorarbeit von Sturridge den alten Vorsprung wieder her, allerdings erzielte Vardy praktisch im Gegenzug das 2:3 und Liverpool begann zu zittern. Nur vier Minuten nach seinem Treffer verschoss Vardy einen Elfmeter und die Reds konnten die knappe Führung über die Zeit bringen.

In der Otkrytie Arena heute Abend bentötigt es eine konzentriertere Leistung. Spartak hat mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Neben den sicheren Ausfällen sind auch Kapitän Glushakov und mit Quincy Promes der Star der Mannschaft fraglich. Beide Spieler kamen am Wochenende beim 2:2 gegen den Tabellenletzten Anzhi nicht zum Einsatz und wurden wohl für das Aufeinandertreffen in der CL geschont. Neben den Personalproblemen läuft es auch sportlich nur durchwachsen für den amtierenden russischen Meister. Aktuell steht Spartak lediglich auf dem enttäuschenden achten Tabellenplatz und hat bereits 13 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Zenit St. Petersburg – nach nur 11 Runden wohlgemerkt. Ebenso enttäuschend verlief der Start in der Gruppenphase. Zum Auftakt waren die Russen bei NK Maribor zu Gast. Samedov brachte die Gäste nach einer knappen Stunde in Führung, ehe Maribor kurz vor Schluss durch Bohar noch der Ausgleich gelang.

Diese Aktion in Maribor hätte beinahe für ein Geisterspiel gegen Liverpool gesorgt. Fans der Reds bekamen ein Kontingent von 1.145 Karten zugeteilt und können nun, da Spartak diesem Geisterspiel entging, ihre Mannschaft vor Ort unterstützen.

Natürlich ist das heutige Aufeinandertreffen nicht nur für die russische Mannschaft wichtig. Das 2:2 zum Auftakt gegen Sevilla fühlte sich für den Großteil der Reds eher wie eine Niederlage an, obwohl die Spanier der vermeintlich stärkste Gruppengegner sind und man mit einem Remis zufrieden sein könnte. Sevilla war kaltschnäuziger und hatte das nötige Glück, um aus Anfield etwas Zählbares mitzunehmen. Hätte Liverpool die eigenen Chancen besser genutzt, von denen mehr als genug vorhanden waren und würde die Defensive endlich auch nur etwas Stabilität erlangen, wäre ein Sieg der einzig logische Ausgang gewesen. Unterm Strich steht aber nunmal „nur“ dieser eine Punkt. Drei Punkte beim taumelnden russischen Meister scheinen mehr als möglich.

Verzichten muss Jürgen Klopp heute auf den weiterhin verletzten Adam Lallana und den gesperrten Joe Gomez, der gegen Sevilla in der 94. Minute noch die gelb-rote Karte gesehen hat. Vieles spricht für den ersten gemeinsamen Startelfeinsatz von Sadio Mané und Philippe Coutinho in dieser Saison. Betrachtet man folgende Übersicht, ist dies nur zu wünschen.

Siege in %

Mané & Coutinho in Startelf66,7%
Nur Mané in Startelf63,3%
Nur Coutinho in Startelf55,6%
Keiner der beiden in der Startelf50%
Ohne Mané42,9%
Ohne Coutinho48,9%

Kick-off
20:45 Uhr

Austragungsort
Otkrytie Arena

Schiedsrichter
Clément Turpin (FRA)

Letzte Begegnung
Spartak – Liverpool 1:3 (CL-Gruppenphase 2002)

Live
Sky Sports

4-3-3

1
Karius
18
Moreno
6
Lovren
32
Matip
66
Alex.-Arnold
10
Coutinho
14
Henderson
23
Can
19
Mané
9
Firmino
11
Salah

Fraglich
Keiner

Verletze
Lallana (Oberschenkel)

Sperren
Gomez

Formkurve
LDDLW

Spartak: 3-5-2

32
Rebrov
14
Jikia
29
Kutepov
16
Bocchetti
23
Kombarov
8
Glushakov
11
Fernando
50
Pasalic
38
Echchenko
10
Promes
12
Luiz Adriano

Fraglich
Promes, Rocha, Glushakov

Verletze
Ananidze, Tigiev, Zobnin, Davydov, Zé Luis

Sperren
Keine

Formkurve
WDDWD

Fakten

  • Liverpool konnte beide Duelle 2002 gegen Spartak in der CL gewinnen
  • Beide Teams starteten mit einem Unentschieden in die Gruppenphase
  • Spartak kassierte in den letzte 13 Spielen in der CL immer mindestens ein Gegentor
  • Liverpool ist seit fünf Spielen in der CL ungeschlagen
  • Spartak ist bewerbsübergreifend seit sechs Spielen ohne Niederlage

Red Fellas Tipp

Spartak – Liverpool 1:2

Euer Tipp?