Am Samstagabend wurde bekannt, dass Sadio Mané im Zuge der Qualifikation für den Africa Cup of Nations 2017 in Gabun (14. Januar bis 5. Februar 2017) in der 68. Minute verletzt ausgewechselt wurde, ohne weitere Informationen zu nennen, um welche Art von Verletzung es sich handelt. In sozialen Medien brach daraufhin ein kleiner Shitstorm aus. Dies wurde nun vom Klub dementiert, der 24-Jährige Flügelflitzer ist heute Morgen wohlbehalten am Trainingsgelände in Melwood erschienen.

mane_arsenal

Der senegalesische Schlüsselspieler wurde nach über einer Stunde beim 2:0-Sieg gegen Namibia vom Spielfeld geholt, allerdings hatte es sich lediglich um eine taktische Auswechslung gehandelt. Die Sorgen über seinen Fitnesszustand waren nach der Schockmeldung groß, da Mané aufgrund einer leichten Schulterverletzung am 2. Spieltag gegen Burnley bereits aussetzen musste. Mané ist zu 100 Prozent fit, wie Chris Bascombe vom „The Telegraph“ berichtet.

Als Tabellenerster hat sich der Senegal erfolgreich für die Endrunde des Africa Cup of Nations qualifiziert, dass bedeutet allerdings leider auch, dass Sadio Mané im Januar für ein Dutzend Spiele u.a. Manchester United, Swansea und Chelsea dem LFC nicht zur Vefüfgung stehen wird.

Die Reds treffen nach dem Umbau der Haupttribüne im ersten Heimspiel der neuen Saison am Samstag in Anfield auf Leicester City (Kick-off 18:30).